index


 | #  | |  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | Ö  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | Y  | Z

kategorien


 | beisl  | clubbing  | diverses  | film  | frauen  | interkulturelles  | internet  | jazz  | jugend  | kabarett  | kino  | konzerte  | kultur & gastronomie  | kultur (verschiedenes)  | label  | literatur  | radio  | service  | theater  | tonstudio  | visuelle kunst  | zines

free4u


 | anmeldung für eine eigene seite bei action.at

search


 | suche auf action.at

 

schulkollektiv-wien



armin hanschitz
1090 wien
Tel.: 0676 83 40 22 53
schulkollektiv@gmx.net
www.wuk.at/schulkollektiv-wien

Elternverwaltete Schule

Die Schule ist eine selbstorganisierte, elternverwaltete Privatschule mit �ffentlichkeitsrecht und wird in der Rechtsform eines Vereines "Schulkollektiv Wien" gef�hrt. Sie wird im Wesentlichen durch Mitgliedsbeitr�ge finanziert.

Der Unterricht orientiert sich am Glocksee-Lehrplan und am Differenz-Lehrplan.
Die Schule ist Teil des WUK-Werkst�tten- und Kulturhauses und seiner Selbstverwaltung.
Sie ist ebenso Mitglied im Verein Wiener Alternativschulen (Dachverband f�r freie Schulen (Alternativschulen) in Wien) und im Netzwerk - Bundesdachverband f�r selbstbestimmtes Lernen.
Als selbstverwaltetes Projekt lebt die Schule inhaltlich und organisatorisch wesentlich von der Mitarbeit der beteiligten Menschen.

Grundkonsens besteht zu folgenden Punkten:

Die Schule ist Lebensraum f�r Kinder zwischen 5 und 11 Jahren und ihre Betreungspersonen. Die Schule versteht sich als Lernort f�r Kinder, LehrerInnen und Eltern.

Ziel der Schule ist eine ganzheitliche Entwicklung.

Soziales Lernen hat einen zentralen Stellenwert.

Die Schule wird ganzt�gig gef�hrt.

F�r einen Teil des Tages gibt es Lerngruppen, die altershomogen oder gemischt sein k�nnen und die W�nsche der Kinder ber�cksichtigen. Dar�berhinaus gibt es offene Angebote zu f�cher�bergreifendem, projektorientiertem Lernen.

Die Individualit�t des einzelnen Kindes, die individuellen Lerngeschwindigkeiten und -zug�nge werden beachtet.

Kinder und Erwachsene gestalten und entscheiden die Regeln des Zusammenlebens gleichberechtigt. Grundlage ist das t�gliche Plenum von Kindern und Betreuungspersonen.

Zeugnisse werden in Form einer Jahresreflexion von Kindern und LehrerInnen gemeinsam verfasst.


comments
hier kannst du einen kommentar zu dieser seite abgeben
read comments
lese was andere zu diese seite meinen (z.z. 0 kommentare)


<< ZURCK updated: 16.03.2004 by werner
 
 
artists communication theory information organizations network
==== ©reated '98-'01 by a.c.t.i.o.n. ====