index


 | #  | [  | A  | B  | C  | D  | E  | F  | G  | H  | I  | J  | K  | L  | M  | N  | O  | P  | Q  | R  | S  | T  | U  | V  | W  | X  | Y  | Z

kategorien


 | bildende künste  | dj's  | film  | kleinkunst  | literatur  | musik e  | musik u  | sonstiges  | tanz  | theater

free4u


 | anmeldung für eine eigene seite bei action.at

search


 | suche auf action.at

 

Martin Klein


www.martinklein.at

Ein junger Mann sitzt an einem Klavier und spielt Lieder, die ein Paradoxon schaffen: Sie sind kraftvoll und zurueckhaltend zugleich. Getragen vom eigenstaendigen Songwriting und dem Zusammenspiel mit Manuel Brunner (Bass) und Benni Lechner (Drums) eroeffnen die Stuecke auf Martin Kleins Debuet-CD Songs For My Piano genuegend Raum zur Entfaltung seiner herausragenden Stimme. Einige Lieder (z.b. Far Away) zeigen, dass dafuer manchmal auch die Begleitung mit Klavier genügt.

In den letzten Jahren hat sich Klein fleiszig sein Publikum durch Live-Auftritte erspielt. Samplerbeteiligungen wie bei der FM4-Soundselection 17 haben zu Radio-Airplay gefuehrt. Die nun vorliegende Debuet-CD zeigt, dass hier ein wunderbarer Singer-Songwriter am Werk ist und setzt dessen musikalischen Weg konsequent fort.

"Martin Klein gelingt mit seinem Debüt ein bei allen Qualitäten der lokalen Musikszene nicht eben alltägliches Kunststück: Er greift in die Tasten seines Klaviers, beginnt zu singen und schafft umgehend eine derartige Atmosphäre, dass man ihm bis ans Ende der CD gebannt zuhört. Klein hat beides: eine tolle Stimme und Songs, die bei aller Eingängigkeit nie banal wirken. Meist noch um Bass und Schlagzeug erweitert, erzeugt der gebürtige Innsbrucker schöne Spannungsbögen ohne jeglichen Firlefanz, gibt sich mal filigran und entkörperlicht, dann wieder beherzt druckvoll und steht am Ende als Thom Yorke ohne Kunstrucksack oder auch als Maximilian Hecker ohne Elfenbeinturm da." (Gerhard Stöger: Falter 45/2008)

Rezension von Manfred Horak, kulturwoche.at:
"Der Singer-Songwriter erzeugt vom ersten Ton an eine ungeheuer intensive Atmosphäre und zieht den Hörer sofort in den Bann seiner Kompositionen. ...()... Immer hervorragend Kleins Klavierspiel und sein variantenreicher Gesang, die auch nach dem 11. Lied (mehr sind am Album nicht drauf) nicht am Nerv fallen, lesenswert auch seine Texte, die mit ziemlicher Punktgenauigkeit auffallen."

Rezension von Oliver Frühwirth, musikmagazin.at
"Wer mit ein wenig Independet-Feeling gut umgehen kann oder sich auch bewusst darauf steht, der wird mit "Songs For My Piano" sicher glücklich werden."

"... bis hin zu dem aktuell vielgerühmten Wiener Songwriter-Talent Martin Klein..." (monoton.at)

"Trotz aller Referenzen und Querverweise, die man in den Songs entdecken mag, bleibt Martin Klein zu jeder Zeit ein eigenständiger, vielseitiger und ambitionierter Künstler, dem es bei allem Schwermut, der sich durch die meisten der elf Stücke auf "Songs For My Piano" zieht, scheinbar mühelos gelingt, seine persönliche Interpretation von Pop, Klassik und Jazz zum Besten zu geben.
Martin Kleins eigenwillige, wandlungsfähige Stimme sowie die musikalische Unterstützung von Manuel Brunner (Bass) und Benni Lechner (Schlagzeug) tun ihr Übriges dazu, dass sich "Songs For My Piano" in die seit einigen Jahren in rasantem Tempo immer länger werdende Liste überdurchschnittlich guter Alben aus Österreich einreihen darf." (www.roteraupe.de)

Martin Klein: Songs For My Piano (2008, Lindo/Hoanzl)
> http://www.myspace.com/lindorec


Discographie (Auszug):
VA: FM Soundselection 22 (2010)
Songs For My Piano (2008)
VA: Projekt 8 (2008)
VA: Name (2008)
VA: Schubert is not dead (2007)
VA: FM4 Soundselection 17 (2007)



more images »

comments
hier kannst du einen kommentar zu dieser seite abgeben
read comments
lese was andere zu diese seite meinen (z.z. 0 kommentare)


updated: 09.06.2012 by Lassos Mariachis
 
 
artists communication theory information organizations network
==== ©reated '98-'01 by a.c.t.i.o.n. ====